29. Bagaluten-Wiehnacht Lübeck

Am 19.12.2018 war es mal wieder so weit. Es sollte zünftig die Weihnachtszeit eingeleitet werden. Dazu ging es, wie jedes Jahr kurz vor Weihnachten, auf die Bagaluten-Wiehnacht.

Als erster Anlaufpunkt diente der Lübecker Weihnachtsmarkt und dort der mittelalterliche Bereich. Im Fackelschein und umringt von Marktständen mit allerlei Wohlfeilem genoss man das ein oder andere Drachenblut. Dabei ließ man das vergangene Jahr Revue passieren und traf alte und neue Weggefährten, mit denen man sich auf die lange Reise zur Musik- und Kongresshalle (MuK) machen konnte.

De Drangdüwels – 29. Bagaluten-Wiehnacht 2018

An der MuK angekommen, mussten wir uns erst einmal durch viele Schlangen quälen (Einlassschlage, Garderobenschlange, Bierstandschlange). Das ist aber normal bei so einem Ansturm. Schlussendlich erreichten wir aber unser Ziel und die Vorband „De Drangdüwels“ spielten schon auf. Die Drangdüwels sind eine Band, die ihre Lieder auf plattdeutsch singen. Durch die Auftritte der letzten Jahre kannte man schon den ein oder anderen Song und konnte so gut mitmachen. Besonders die Lieder „Ahoi“ und „Holsteen Röppt“ vom 2010’er Album „Ahoi“ brachten den Saal zum Beben.

Torfrock – 29. Bagaluten-Wiehnacht 2018

Dann kam „Torfrock“ auf die Bühne. Klaus Büchner trug einen Anzug und dazu eine Melone. Sehr modisch! Doch selbst mit so einem schnicken Outfit ging die Party richtig ab. Leider konnte Raymond Voss immer noch nicht mitspielen. Er wurde aber von Volker Schmidt am Bass würdig vertreten. Es wurden wieder die Klassiker gebracht, wie „Presslufthanner B-B-Bernhard“, „Rut Mit’m Torf“ und „Die Sonntagsjäger“. Nach jedem Lied kam der Dank „Vielen, vielen Danke“ und der Antwort aus dem Publikum „Vielen, vielen Bitte!“. Und eh man sich es versah, war das Konzert auch schon wieder vorbei. Schade!

Es war mal wieder eine tolle Sause. Hoffentlich wird es noch lange so weitergehen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.