Saor „Forgotten Paths“, 2019

Gerade kam das neue Album von Saor bei mir zu Hause an. Nun habe ich es ein wenig probegehört und es gefällt mir sehr gut.

Es gibt 4 Stücke auf dem Album. 3 Stücke haben Gesang und haben eine Länge zwischen 10:21 und 12:22 Minuten („Forgotten Paths“, „Monadh“ und „Bròn“). Das letzte Stück „Exile“ ist rein instrumental und hat eine Spiellänge von 4:51 Minuten.

In den Stücken wechseln sich langsame, ruhige Passagen mit schnelleren Phasen ab, wobei der raue Gesang in den schnelleren Phasen zu finden ist. In den langsamen Passagen wird auch mit klarer Stimme gesungen. Es kommen verschiedene Instrumente zum Einsatz, z. B. Geige, Harfe, Gitarren, Keyboards, die entweder durch ihre herausgehobene Stellung in einigen Passagen einen leichten, ruhigen Eindruck vermitteln und im Zusammenspiel mit den anderen Instrumenten eine treibende, energiegeladene Stimmung erzeugen. Von mir gibt es daher eine klare Empfehlung dieses Album zu kaufen und sich häufig anzuhören.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.